• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

 GosdaAls Nachfolgerin von Annemarie Libéral übernimmt Dr. Petra Gosda mit Beginn dieses Schuljahres den Evangelischen Religionsunterricht am Berufskolleg St. Michael. Die gebürtige Sendenhorsterin arbeitet bereits seit zehn Jahren als Pfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Ahlen. Da ihr der persönliche Kontakt zu den Menschen besonders am Herzen liegt, bilden Gottesdienst und Seelsorge die Schwerpunkte ihres Dienstes.
„Es geht für mich nicht darum, über Trennendes zu reden, als vielmehr gemeinsam auf dem Weg zu sein“, erläutert Dr. Petra Gosda ihr besonderes Engagement für die Ökumene und freut sich auf den Austausch mit ihren katholischen Kolleginnen und Kollegen an der Schule sowie ihre Religionskurse mit nicht nur evangelischen, sondern auch orthodoxen, muslimischen und sogar buddhistischen Schülerinnen und Schülern. Gottesdienst
Als Ergänzung zum katholischen Religionslehrer und Diakon Johannes Gröger wird Dr. Petra Gosda neben dem Unterricht auch die Schulgottesdienste mit begleiten sowie als Ansprechpartnerin für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung stehen. Das bedeutet für sie: „immer ein offenes Ohr zu haben für die Menschen, die mir im Schulalltag begegnen, und Schönes wie Schweres, das ihr Herz bewegt, miteinander zu teilen.“
Wir freuen uns über diesen Neuzugang in unserem Kollegium und wünschen ihr für ihre neue Tätigkeit alles Gute und Gottes Segen.

Treff draußenAuch in diesem Jahr war das Ehemaligentreffen am Berufskolleg St. Michael, das traditionell am 2. Freitag nach den Sommerferien stattfindet, wieder gut besucht. Zahlreiche ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule nutzten die Gelegenheit, sich mit ihren damaligen Lehrerinnen und Lehrern an die alten Zeiten zu erinnern, noch einmal ihre früheren Klassenräume aufzusuchen oder sich den Neubau zeigen zu lassen. Die ältesten Ehemaligen in diesem Jahr hatten 1978 an der damaligen Handelsschule angefangen und sind bereits in den Planungen für ihr 40-jähriges Abschlussjubiläum in zwei Jahren.Kapelle
Zum ersten Mal sorgten Schülerinnen und Schüler der Klassen, die im nächsten Jahr in ihre Abitur- und Fachabiturprüfungen gehen werden, für das leibliche Wohl, um damit schon einmal Geld in ihre Abschlusskasse fließen zu lassen. Einen besonderen Gag hatte sich die SV einfallen lassen: Im letzten Dienstjahr für Schulleiter Lothar Weichel trugen die Wertmarken diesmal seinen Namen und sein Konterfei. So kosteten dann beispielsweise die alkoholfreien Getränke drei „Weichels“ oder die „Weichel-Platte“ mit Currywurst und Pommes weiß sieben. Amüsiert freuten sich die Gäste, ihrem ehemaligen Schulleiter auf diese Weise buchstäblich stückweise den Kopf abreißen zu können.Wertmarken Collage

Infos zum Ehemaligentreffen 2018Auf dem diesjährigen Ehemaligentreffen, welches gleichzeitig auch als Schulfest dient, wird auch dieses Jahr wieder ein gemütlicher Abend mit netten Gesprächen erwartet.

Sowohl Ehemalige haben hier die Möglichkeit sich mit alten Gesichtern auszutauschen, als auch die neuen Schülerinnen und Schüler, die sich hier besser kennenlernen und Eindrücke vom Schulleben sammeln können.

Damit dabei keiner hungern und dursten muss haben wir folgende Getränke und Speisen vorbereitet:

Getränke: Cola, Fanta, Sprite, Wasser, Bier, Radler. Cola-Bier und Prosecco (wahlweise mit Heidelbeersirup)

Essen: Pommes, Currywurst und Bratwurst

 TaschenrechnerbörseTaschenrechnerbörse 2018

Des Weiteren können sich alle Ehemaligen freuen, die noch ihren Taschenrechner mit CAS/GTR verkaufen wollen. 

Während des Ehemaligentreffens besteht die Möglichkeit, diese in Raum 105 um 18:30 Uhr an aktuelle Schüler zu verkaufen.

Veranstaltung auf Facebook: klick mich!

 

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen, nette Gespräche und gute Geschäfte!

WeichelEr beginnt sein letztes Jahr als Schulleiter am Berufskolleg St. Michael mit einem Jubiläum: Seit unglaublichen 40 Jahren ist Lothar Weichel nun bereits im Schuldienst tätig. Aus diesem Anlass gab es am Freitag eine kleine Feier SV Leonidim Kollegium, bei der der Pädagoge seinen Werdegang Revue passieren ließ.

„Ich hatte die Wahl, ob ich mich mit Texten, mit Zahlen oder mit Menschen beschäftigen wollte, und habe mich für letzteres entschieden“, erläutert er seinen Entschluss für ein Lehramtsstudium, nicht ohne schmunzelnd hinzuzufügen: „Damals ahnte ich noch nicht, wie sehr ich später in meiner Position als Schulleiter dann doch mit Texten und Zahlen zu tun haben würde.“ 

UrkundeZu den Gratulanten gehörten neben jetzigen und ehemaligen Kolleginnen und Kollegen natürlich auch die SV-Vertretung und Frau Matern und Herr Rubbert vom Generalvikariat. Von diesen bekam er die offizielle Urkunde sowie einen Blumenstrauß und eine Bibelausgabe überreicht.

Matern Weichel Rubbert

PlakatIn diesem Jahr gibt es noch ein zweites Theatererlebnis am Berufskolleg St. Michael, zu dem die Schülerinnen und Schüler der WG13a mit ihrem Lehrer Klaus Busche Sie am Freitag, 28.09.2018 um 19:00 Uhr in die Aula einladen.

Die selbstverfasste Komödie „Ziemlich dumme Freunde – Planlos in Rom“ versetzt die Zuschauer an traumhafte Orte der ewigen Stadt, die die Schüler des Berufskollegs während ihrer baldigen Studien- und Pilgerreise nach Rom selbst erleben werden: Das Kolosseum, den Petersplatz und den Trevi-Brunnen!

Anders als in der realen Welt des Berufskollegs St. Michael, wo die Schüler sich seit Wochen gemeinsam intensiv auf Rom vorbereiten und sich auf die Reise freuen, spiegeln die Schüler des fiktiven Gymnasiums St. Kevin das vermeintliche Desinteresse und die allgemeine Orientierungslosigkeit der heutigen Jugend wider.

Doch selbst für die scheinbar hoffnungslosen Fälle bringen die Erlebnisse in der ewigen Stadt letztlich Läuterung und neuen Lebensmut!

Veranstaltung auf Facebook: klick mich!