• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Anmeldungen

Nach der erfolgreichen Spätschicht, die viele begeisterte Gesichter hinterlassen hat, freuen wir uns auf Ihre Anmeldungen für unsere Schule. Alle Informationen rund um die Anmeldung und noch darüber hinaus finden Sie unter SERVICE - Anmeldungen.

Wir kümmern uns aber auch gerne persönlich um die Beantwortung Ihrer Fragen. Rufen Sie uns einfach an unter 02382 91400!

Ihr Team vom BK St. Michael

MaxiIm Advent begehen wir den Einstieg in die Woche gemeinsam in der Kapelle. Am letzten Montag vor den Weihnachtsferien wurde dieser Einstieg in den Advent von Frau Dr. Gosda und ihrem evangelischen Religionskurs der WG 12 vorbereitet. Dabei las Maxine Budt einen bewegenden Text vor, den der Kurs gemeinsam geschrieben hatte:

Seid ihr schon einmal einem Engel begegnet? – Nein? – Seid ihr sicher? Es müssen nicht Menschen mit Flügeln sein. Manche triffst du auf der Straße, manche begleiten dich dein ganzes Leben lang. Nicht immer erkennt man sie sofort.
Mich behütet ein besonderer Engel seit meiner Geburt. Er stand mir sogar in Rom zur Seite. Obwohl wir alle zusammen auf Pilgerfahrt waren, fühlte ich mich an einem Abend sehr einsam. Dunkle Gedanken und Traurigkeit zogen mich nach unten. Doch wie aus dem Nichts blinkte mein Handy auf, und ich bekam eine Whatsapp von meinem persönlichen Engel. „Hi, Maxi. Ist alles okay bei dir? Wir denken ganz doll an dich! Und wir haben dich unendlich lieb!“ – Ob ihr es glaubt oder nicht – diese Nachricht kam von – meiner Oma. Sie hat zwar keine Flügel, aber einen sechsten Sinn: Sie spürt, wenn es mir schlecht geht. Es waren nur wenige Worte, die sie mir schrieb, doch mir fiel eine Last von der Seele. Ich konnte die letzten Tage der Schulfahrt wieder genießen.
Seid ihr schon einmal einem Engel begegnet? – Seid aufmerksam und schaut genau hin! Es gibt so viele Engel in dieser Welt!
(Maxine Budt und die evangelischen Schüler und Schülerinnen der WG 12)

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern und allen, die unserer Schule verbunden sind, ein gesegnetes Weihnachtsfest und dass sie immer mal wieder einem Engel in ihrem Leben begegnen.

SV PlanungsabendAm Montag, den 26. November 2018, trafen sich die 24 Mitglieder unserer SV und SV-Lehrerin Marny Vokuhl zum Planungstag. Dort wurden weitere Aktivitäten für das Schuljahr 2019 geplant, zu denen zum einen soziale aber auch innerschulische Aktivitäten gehören.
Die im letzten Jahr durchgeführte Zufriedenheitsumfrage ergab, dass sich viele Schülerinnen und Schüler mehr außerunterrichtliche Aktivitäten wünschen. Ein Vorschlag, um dieses Problem anzugehen, war, ein FIFA-Turnier mit der ganzen Schule zu veranstalten. Durch diese Aktion könnte auch der Wunsch nach mehr klassenübergreifenden Aktivitäten und einer besseren Schulgemeinschaft erfüllt werden. Zudem wurde auch vorgeschlagen, an jedem Montag im Dezember ein Stehcafé im SV-Raum zu veranstalten. Dort können sowohl alle Schüler als auch Lehrer zusammen Kaffee, Kakao und Plätzchen verzehren.
Außerdem entschied sich die SV zum Thema „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, an der Verlegung neuer Stolpersteine in Ahlen teilzunehmen. Die SV möchte bei dieser Aktion zwei Stolpersteine finanzieren und bei der Verlegung dabei sein.
(Helen Fiehe und Leonit Vrajolli, Schülersprecher, WG13a)

KleinerPrinzSeit 1995 hilft die Aktion Kleiner Prinz unter dem Motto „Ich schenk dir meinen Stern“ Kindern in armen Ländern, damit auch sie ein schönes Weihnachtsfest feiern können. 160 Schulen, Kindergärten und Privatleute aus dem Kreis Warendorf haben sich in diesem Jahr an der Aktion beteiligt und über 11.000 Weihnachtspäckchen auf die Reise geschickt.

Auch wir haben wie jedes Jahr wieder fleißig und liebevoll Päckchen mit Kleidung, Spielsachen, Schulmaterialien und Süßigkeiten gepackt, damit bedürftige Kinder in Rumänien sich zu Weihnachten freuen können. Wir können stolz darauf sein, dass wir als kleine Schule 153 Päckchen für diese tolle Aktion beisteuern konnten. Vielen Dank an unsere aktive SV und alle engagierten Spender, die mitgemacht haben!

Volksbank TShirtsDas Berufskolleg St. Michael hat vom 29. Oktober bis 4. November mit der ganzen Schule eine Reise nach Rom unternommen, 322 Teilnehmer gehörten der Gruppe an (die „AZ“ berichtete). Den Weg frei gemacht hatte ihnen auch die Volksbank durch vielfältige Unterstützung.
„Das war für uns ein Segen“, dankte der stellvertretende Schulleiter Norbert Hüttmann jetzt Volksbankdirektor Michael Vorderbrüggen und Stephan Buschermöhle von der Volksbank-Stiftung VIA, die sich in der Schule die gesponserten T-Shirts von der gesamten Schulgemeinde zeigen ließen.
Der Kooperation zugrunde lag der Gedanke: Kein Schüler sollte zu Hause bleiben müssen, weil er sich aus finanziellen Gründen die Reise nicht hätte leisten können. Hier trat die VIA-Stiftung der Volksbank auf den Plan. Aus diesem ersten Schritt entwickelte sich dann die Idee, dass das Tragen einheitlicher T-Shirts für einen geschlossenen optischen Auftritt in Rom sorgen könnte. „Das war besonders beim Besuch der Generalaudienz des Papstes beeindruckend“, erinnerte sich Norbert Hüttmann. Aber auch während der übrigen Tage hätten die T-Shirts ein starkes Wir-Gefühl erzeugt.
Was auch Schülerin Helen Fiehe festgestellt hat. Die Romfahrt habe dazu geführt, dass sich die Schülerinnen und Schüler über alle Stufen hinweg besser kennengelernt hätten, auch das Programm sei gut organisiert gewesen.
„Ich kann mir gut vorstellen, dass das T-Shirt nicht in den Kleiderschrank wandern wird“, sah Michael Vorderbrüggen das Shirt als bleibende Erinnerung an schöne Tage in der Ewigen Stadt an. Augenzwinkernd fügte er hinzu, dass die Volksbank aufgrund ihres Logos auf den Ärmeln nun gespannt sei, ob auch einige Kontoeröffnungsanträge aus Rom bei ihr eingehen könnten.

(Ralf Steinhorst, Ahlener Zeitung, 28.11.2018)