• Tel.: 02382 91400
  • Fax: 02382 914040
  • E-Mail

Hobro 2015 - Adventure begins with travelling

Gruppe PullisAm Morgen des 21.9.2015 haben sich 18 Schülerinnen und Schüler der HHOa, HHOb, HHOc und WG 12 mit ihren Englischlehrerinnen Gabriela Wilinski-Röhr und Christiane Britt auf den Weg zu einem Schüleraustausch nach Hobro in Dänemark gemacht. Die Sprachbarrieren waren schnell durchbrochen, und man fuhr mit großer Erwartung zu den Gastfamilien. Hier konnte man einen ersten Einblick in die dänische Lebensweise bekommen und sich mit den Familien austauschen.
Nach einer erholsamen ersten Nacht traf man sich morgens im Mariagerfjord-Gymnasium wieder, um über die ersten Eindrücke zu sprechen. Alle wurden in die Aula geladen, in der die französischen, amerikanischen und dänischen Austauschschüler bereits warteten. Gruppe StauGemeinsam wurde ein Film über Radikalismus angeschaut, um danach in Gruppen darüber zu diskutieren und um an einigen Workshops zu arbeiten. Nach einigen Vorträgen von Lehrern über die aktuelle Situation ihres Landes, bzw. über vergangene Ereignisse wie die Anschläge auf die Twin Towers in New York oder auf den Sitz der Zeitung Charlie Hebdo in Paris sind die deutschen und dänischen Schüler gemeinsam in einem chinesisches Restaurant in Hobro essen gegangen. Hier kam man nicht nur ins Gespräch mit den Dänen, man hat auch das leckere Essen und die gute Atmosphäre genossen.
DünenAm nächsten Tag wurde ein Tagesausflug nach Skagen gemacht. Dies ist der nördlichste Punkt Dänemarks. In Skagen angekommen wurde man mit einem Planwagen zur Spitze des Strandes gefahren, wo sich Nord- und Ostsee treffen. Niemand hat es sich entgehen lassen, mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen Bein in der Ostsee zu stehen.Nostsee 2
Der Tag danach, die Koffer waren gepackt, ging es dann ein letztes Mal morgens zur Schule. Zuerst wurde der Deutschunterricht der Dänen besucht. Es wurde sich auf Deutsch unterhalten, die DDR thematisiert und deutsche Lieder gehört. Doch nach einigen erheiternden Stunden kam dann der schwierigste Part für alle: die Verabschiedung. Es wurde umarmt, Tränen sind geflossen und letzte Erinnerungsfotos wurden gemacht, bevor es zum letzten Stopp der Reise ging: nach Aarhus. Hier haben sie das Kunstmuseum ARoS besucht, welches viele interessante Kunstgegenstände ausstellt. Spät in der Nacht traf der Bus dann mit den glücklichen Schülern und Lehrerinnen in Ahlen ein.
Gekommen sind sie mit dem Auftrag, ihre Schule und ihr Land zu repräsentieren. Geschafft haben sie viel mehr. Es wurden neue Freundschaften geknüpft, eine Erfahrung fürs Leben gemacht, und mit Sicherheit auch das eine oder andere Wort Dänisch gelernt. Alles in allem kann man sagen, es war eine gelungene Reise, die niemand bereut.Gruppe alle
(Alicia Körkemeier, HHOc)

Kontakt

Tel.: 02382 91 400
Fax.: 02382 91 4040
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Berufskolleg St. Michael
Warendorfer Str. 72, 59227 Ahlen

Besuchen Sie auch...

Anmeldung